TraumTheater

Sie spazieren durch einen Wald... Aus den Bäumen werden Figuren... Puppenspieler, Sänger, Märchenerzähler, eine Akkordeonistin, Rapper, Schauspieler agieren gleichzeitig... Sprache und Musik überlagern sich zu einem Konzert zufälliger Harmonien und Dissonanzen.

Aus dieser Polyphonie erhebt sich, zuerst unmerklich, dann immer eindeutiger ein Akkord und explodiert in Stille. Alles verharrt, wie von Lava übergossen in einer Generalpause, einer Art Kunststarre. Langsam kehrt das Leben zurück: Eine Puppe bewegt sich zaghaft, das Akkordeon beginnt wieder zu atmen, einzelne Wörter, Sätze trauen sich heraus, jemand singt... Und das Spiel beginnt von Neuem...

So ähnlich dürfen sich die Besucher des inter!m – Festivals vorstellen, was sie an drei Festival-Abenden im Zirkuszelt erwartet. Ein Basar der Sinne und des Sinns, ein Sammelsurium unterschiedlichster Kunstäußerungen.

Dieses Theaterexperiment wurde unter der Leitung von Andreas von Studnitz zusammengesetzt und zeigt in seiner Vielfalt ein ausschließlich regionales Panoptikum. Lassen Sie sich überraschen!

Traumtheater im Zirkuszelt
Donnerstag, 27. Juni 2019 | ca. 19 Uhr
Freitag, 28. Juni 2019 | ca. 21.30 Uhr
Samstag, 29. Juni 2019 | ca. 21.30 Uhr
Jeweils im Anschluss an die Konzerte im Zelt

Künstlerischer Leiter: Andreas von Studtnitz